messopfer.de
Gottesdienstgruppe für den klassischen römischen Ritus in Berlin

 Datum von heute  Aktuelle Uhrzeit

Startseite

 Liebe Besucherin, lieber Besucher, Sie sind herzlich eingeladen zum täglichen Rosenkranzgebet. Bitte lassen Sie jetzt nicht nach, noch ist die Pandemie nicht völlig überstanden.

















Gott der Herr berief unseren langjährigen Organisten Herrn Berhard Lohe in der Nacht
vom 31.05. zum 01.06. 2021 im 82. Lebensjahr zu sich.

Die Beerdigung mit feierlichen Exequien im überlieferten Ritus fand am
Montag dem 14.06.2021 auf dem St. Matthias Friedhof Röblingstr.91 12105 Berlin statt.

Bitte beachten Sie beim Betreten unserer Kirche folgende Regeln
und tragen Sie sich in die Listen im Eingangsbereich ein.
Für die tägliche Betrachtung der Meßformulare
25. Juni Fest des hl. Wilhelm Abt

                                     
Der Monat Juni dem heiligsten Herzen Jesu geweiht
An dieser Stelle Finden Sie einen Artikel von paix liturgique der sich
mit der aktuellen geistigen und religiösen Situation in der Zeit
der Corona Pandemie auseinandersetzt und zeigt, wie durch
Angst- und Panikmache Massen manipuliert werden können.
                    
Pater Martin Ramm FSSP hat eine aktuelle Orientierung zur Impffrage verfasst. Mit diesem Text will er darstellen, wie er über die Impffrage denkt. Er betont, dass er mit seinem Text nicht im Namen der Kirche und der Petrusbruderschaft spricht. Jeder, der diesen Text liest, soll diesen als eigene Meinung des Paters Ramm verstehen. Wer seine Meinung teilt, kann sich dem am Ende des Textes stehenden Aufruf zum Protest an die Pharmafirmen anschließen. Sie finden den Text mit dem Aufruf zum Protest unten.
                 
Erzbischof Viganò  und der Covid: Ein höllischer Plan und
die Verfolgungen der Endzeit
Rede von Erzbischof Carlo Maria Viganò auf dem von Patrick Coffin organisierten
Truth over Faer Summit.
       
Es schließt sich ein Interview an, welches der Erzbischof gegeben hat.
Die Aussagen in dem Text und in dem Interview geben die Meinung des Erzbischofs wieder.
Veröffentlicht in der Zeitschrift "Schloss Rudolfhausen Kultur Magazin 2/21
GEBET BEI EPIDEMIEN
Ablässe zum Jahr des hl. Joseph anlässlich des 150. Jahrestages der
Proklamation des hl. Joseph zum Schutzpatron der Kirche durch Papst Pius IX
von Papst Franziskus am 08.12.2020 verkündet

siehe auch Mitteilung auf kath.net
 
Das folgende Gebet wird für eine geistliche Kommunion empfohlen:
Zu Deinen Füßen, o mein Jesus, werfe ich mich nieder und biete Dir die Reue meines zerknirschten Herzens an, das sich in meinem Nichts und in Deiner heiligen Gegenwart verdemütigt. Ich bete Dich an im Sakramente Deiner Liebe, der unaussprechlichen Eucharistie. Ich wünsche, Dich in der armen Wohnung zu empfangen, die mein Herz Dir anbietet. Während ich auf das Glück der sakramentalen Kommunion warte, möchte ich Dich im Geiste besitzen. Komm zu mir, o mein Jesus, denn ich für meinen Teil komme zu Dir! Die Liebe umfaßt mein ganzes Wesen im Leben und im Tode. Ich glaube an Dich, ich hoffe auf Dich, ich liebe Dich. Amen.
Weihbischof Athanasius Schneider
Gebet zum Ausdrucken

Eine Initiative deutscher Ärzte hat sich mit ihrem medizinischen Sachverstand bzgl. Aufhebung des Verbotes der Mundkommunion an die DBK gewandt
Artikel aus der Tagespost 17.09.2020


Die Priesterbruderschft St. Petrus stellt ihre Hl. Messen als Live-Stream ins Internet.
So können Sie täglich die Hl. Messen in der außerordentlichen Form dort verfolgen.
zum Live Stream

Auf Ktv können Sie in einem Live Stream das laufende Programm verfolgen
  Täglich werden Hl.Messen live übertragen
auch in der außerordentlichen Form des röm. Ritus:
Schauen Sie einfach in das Programm des Senders rein.
alle Angaben ohne Gewähr

Hat Gott uns Corona geschickt?
Mit dieser Frage beschäftigt sich die Theologin Nina Heeremann in einem Video
auf ihrem YouTube-Kanal.
"Nein ganz sicher nicht und trotzdem ist er jetzt der Wille Gottes für uns."
lautet die Antwort. Wie das zusammenpasst erklährt Heeremann die seit
August 2018 einen Lehrstuhl für Sacred Scriptures
am St. Patric´s Seminary & University in Menlo Park Kalifornien inne hat.
Artikel aus der Tagespost

 

Herzlich Willkommen!

Liebe Besucherinnen und Besucher


Wir freuen uns, Sie auf dieser Seite des "weltweiten Netzes" begrüßen zu dürfen. Hier werden zwei Zielsetzungen verfolgt:

Einerseits wollen wir Sie über die hl. Messen informieren, die in der Berliner Kirche
St. Adalbert nach dem althergebrachten römisch-katholischen Ritus gefeiert werden. Vielen von Ihnen wird die alte römische Messe bekannt sein. Seit dem Motu Propio "Summorum Pontificum" unseres hochgeehrten und vielgeliebten Papstes emeritus Benedikt XVI. findet der alte Ritus der Messe nun in verstärkter Form Verbreitung. Weltweit lernen zahlreiche Priester und Gläubige die alte römische Messe (wieder) kennen und schätzen. Auch in der Berliner Kirche St. Adalbert wird dieser zugleich alte und ewig junge Ritus an allen Sonntagen und gebotenen Feiertagen um 11:00 Uhr gefeiert.
Über alles Wissenswerte zu diesen hl. Messen wollen wir Sie hier regelmäßig informieren. Den Standort der in Berlin Mitte gelegenen Kirche St. Adalbert finden Sie auf der Seite Lageplan. Dort können Sie sich die Anfahrtsroute erstellen lassen. Sie finden links oder unten die Schaltfläche, die Sie auf diese Seite führt.
Herzlich möchten wir uns bei der Pfarrei Herz-Jesu und ihrem hoch. Herrn Pfarrer, dem die genannte Kirche untersteht, bedanken!

Hauptanliegen dieser Seite ist es, die Liebe zum heiligen Messopfer zu fördern. Dazu wollen wir Ihnen bewährte ältere und neuere Texte kirchlich anerkannter Autoren zur Verfügung stellen.
Was man nicht kennt, kann man auch nicht lieben. Daher ist es sicher nicht überflüssig, Kenntnisse über das heilige Messopfer zu erwerben und zu vertiefen. Die hl. Messe ist ja das Herzstück der katholischen Religion. Zudem sind die Kenntnisse bezüglich der katholischen Religion im allgemeinen oft höchst mangelhaft, nicht nur in Berlin. Daher werden auch andere interessante und wissenswerte kirchliche Themen behandelt werden.

Bei der Behandlung dieser Gegenstände wird eine Unterteilung der verschiedenen Beiträge vorgenommen werden: solche, die in mehr volkstümlicher Form gehalten sein werden, werden unterschieden sein von anderen, die sich in eher wissenschaftlicher Form an die hochw. Geistlichkeit, die Studenten der heiligen Theologie und theologisch gebildete Laien wenden. Namentlich werden auch Texte wiedergegeben werden, die eine rubrizistische Lernhilfe für Geistliche sind, die den Ritus der alten römischen Messe erlernen wollen. Da die Seite sich noch im Aufbau befindet, bitten wir bei etwaigen Mängeln um Geduld und Nachsicht!

Allen Besucherinnen und Besuchern wird regelmäßig in besonderer Weise beim
hl. Opfer am Altar gedacht werden! Möge Gott Sie alle überreich segnen!