messopfer.de
Gottesdienstgruppe für den klassischen römischen Ritus in Berlin

 Datum von heute  Aktuelle Uhrzeit

Startseite

 Liebe Besucherin, lieber Besucher, Sie sind herzlich eingeladen zum täglichen Rosenkranzgebet. Bitte lassen Sie jetzt nicht nach, noch ist die Pandemie nicht völlig überstanden.
Bitte beachten Sie beim Betreten unserer Kirche folgende Regeln
und tragen Sie sich in die Listen im Eingangsbereich ein.
Für die tägliche Betrachtung der Meßformulalare

7. Dezember Fest des hl. Ambrosius, Bischof, Bekenner und Kirchenlehrer

                                     
Der Monat Dezember Christmonat und der unbefleckten Empfängnis Mariä geweiht

 
Am 16. Juli wurde das Motu Proprio Traditionis Custodes von Papst Franziskus veröffentlicht.
Nachfolgend können Sie dieses Schreiben direkt auf der Webseite des Vatikan in einer deutschen Übersetzung lesen.
                                                                                               
Begleitbrief des Papstes an die Bischöfe
Dieses Motu Proprio hat vielfältige Reaktionen hervorgerufen, von denen wir Ihnen einige nicht vorenthalten möchten.
Lesen Sie die Reaktion von Bischof Msgr. Rob Mutsaerts Weihbischof von s-Hertogenbosch.
Hier finden Sie einen Text übersetzt von von Aldo Maria Valli
der dem argentinischen Blog Wanderer entnommen ist.
Ein weiterer Text der sich mit diesem Motu Proprio auseinandersetzt
wurde von Pietro de Marco verfasst.

Kardinal  Raymond L. Burke ein ausgewiesener Kirchenrechtler
Lesen Sie sein meisterliches Statement zum Moto Proprio des Papstes.

in pdf zum Runterladen und Ausdrucken

Auf der Webseite Summorum Pontificum (summorum-pontificum.de)
finden Sie eine ganze Reihe weiterer kritischer Texte.
                                                                      
Lesen Sie einen Brief von mit derTradition verbundenen Gläubigen
an alle Katholiken der Welt.

Hier können Sie den Brief unterstützen, indem Sie sich diesem Anliegen anschließen.
Wir bitten um zahlreiche Unterstützung.

 
Die Apostolische Pönitentiarie [Decretum - Indulgentiae plenariae pro fidelibus defunctis (die XXVII mensis Octobris, anno Dominicae Incarnationis MMXXI) (vatican.va)] hat die Sonderregelung für die Armseelen-Ablässe auf den heurigen November ausgedehnt.
Deshalb machen wir das Dekret noch mal zugänglich.
 
GEBET BEI EPIDEMIEN
Ablässe zum Jahr des hl. Joseph anlässlich des 150. Jahrestages der
Proklamation des hl. Joseph zum Schutzpatron der Kirche durch Papst Pius IX
von Papst Franziskus am 08.12.2020 verkündet

siehe auch Mitteilung auf kath.net
 
Das folgende Gebet wird für eine geistliche Kommunion empfohlen:
Zu Deinen Füßen, o mein Jesus, werfe ich mich nieder und biete Dir die Reue meines zerknirschten Herzens an, das sich in meinem Nichts und in Deiner heiligen Gegenwart verdemütigt. Ich bete Dich an im Sakramente Deiner Liebe, der unaussprechlichen Eucharistie. Ich wünsche, Dich in der armen Wohnung zu empfangen, die mein Herz Dir anbietet. Während ich auf das Glück der sakramentalen Kommunion warte, möchte ich Dich im Geiste besitzen. Komm zu mir, o mein Jesus, denn ich für meinen Teil komme zu Dir! Die Liebe umfaßt mein ganzes Wesen im Leben und im Tode. Ich glaube an Dich, ich hoffe auf Dich, ich liebe Dich. Amen.
Weihbischof Athanasius Schneider
Gebet zum Ausdrucken
 

Herzlich Willkommen!

Liebe Besucherinnen und Besucher


Wir freuen uns, Sie auf dieser Seite des "weltweiten Netzes" begrüßen zu dürfen. Hier werden zwei Zielsetzungen verfolgt:

Einerseits wollen wir Sie über die hl. Messen informieren, die in der Berliner Kirche
St. Adalbert nach dem althergebrachten römisch-katholischen Ritus gefeiert werden. Vielen von Ihnen wird die alte römische Messe bekannt sein. Seit dem Motu Propio "Summorum Pontificum" unseres hochgeehrten und vielgeliebten Papstes emeritus Benedikt XVI. findet der alte Ritus der Messe nun in verstärkter Form Verbreitung. Weltweit lernen zahlreiche Priester und Gläubige die alte römische Messe (wieder) kennen und schätzen. Auch in der Berliner Kirche St. Adalbert wird dieser zugleich alte und ewig junge Ritus an allen Sonntagen und gebotenen Feiertagen um 11:00 Uhr gefeiert.
Über alles Wissenswerte zu diesen hl. Messen wollen wir Sie hier regelmäßig informieren. Den Standort der in Berlin Mitte gelegenen Kirche St. Adalbert finden Sie auf der Seite Lageplan. Dort können Sie sich die Anfahrtsroute erstellen lassen. Sie finden links oder unten die Schaltfläche, die Sie auf diese Seite führt.
Herzlich möchten wir uns bei der Pfarrei Herz-Jesu und ihrem hoch. Herrn Pfarrer, dem die genannte Kirche untersteht, bedanken!

Hauptanliegen dieser Seite ist es, die Liebe zum heiligen Messopfer zu fördern. Dazu wollen wir Ihnen bewährte ältere und neuere Texte kirchlich anerkannter Autoren zur Verfügung stellen.
Was man nicht kennt, kann man auch nicht lieben. Daher ist es sicher nicht überflüssig, Kenntnisse über das heilige Messopfer zu erwerben und zu vertiefen. Die hl. Messe ist ja das Herzstück der katholischen Religion. Zudem sind die Kenntnisse bezüglich der katholischen Religion im allgemeinen oft höchst mangelhaft, nicht nur in Berlin. Daher werden auch andere interessante und wissenswerte kirchliche Themen behandelt werden.

Bei der Behandlung dieser Gegenstände wird eine Unterteilung der verschiedenen Beiträge vorgenommen werden: solche, die in mehr volkstümlicher Form gehalten sein werden, werden unterschieden sein von anderen, die sich in eher wissenschaftlicher Form an die hochw. Geistlichkeit, die Studenten der heiligen Theologie und theologisch gebildete Laien wenden. Namentlich werden auch Texte wiedergegeben werden, die eine rubrizistische Lernhilfe für Geistliche sind, die den Ritus der alten römischen Messe erlernen wollen. Da die Seite sich noch im Aufbau befindet, bitten wir bei etwaigen Mängeln um Geduld und Nachsicht!

Allen Besucherinnen und Besuchern wird regelmäßig in besonderer Weise beim
hl. Opfer am Altar gedacht werden! Möge Gott Sie alle überreich segnen!